Band

TRYBGUET – So wyt so guet

Parisi (Git) – Al (Bass) – Padi (Vox) – Oli (Key) – Sarah (Vox) – Säschl (Drum) – Chrigi (Git) 

«Trybguet» heisst die neue Band um Frontmann Padi Bernhard (Ex-Mash), welcher mit «ewigi liäbi» wohl einer der berühmtesten Schweizer Mundarthits geschrieben hat. Mit ihm an der Front steht neu die Sängerin Sarah Heer. Das Frontduo wird musikalisch getragen von fünf Musikern aus diversen Bands wie «Lockstoff» oder «Rocktail», welche den Sound massgeblich mitprägen. So weit, so gut. 

Die Band hat ihr erstes Album «So wyt, so guet» unter der musikalischen Leitung von Bassist Al Schmid (Ex-Lockstoff) im kompletten Alleingang aufgenommen, produziert und ihn dann in Nashville (Tennessee) abmischen lassen. Die Songtexte stammen aus der Feder von Padi Bernhard, in welchen er uns auf eine Reise zu persönlichen Momenten und Stationen aus seinem Leben mitnimmt. All dies präsentieren Trybguet nun auch live und deshalb gehen sie nun auf ihre erste grössere Tour durch die Deutschschweiz. So weit, so gut.

Bandbiografie

«So wyt, so guet» heisst das erste Album von «Trybguet», der neuen Band um Frontmann Padi Bernhard („ewigi liäbi“, Ex-Mash). „Musik machen besteht nicht aus einem Zusammenspiel, sondern dass man zusammen den gleichen Sound spielt“, meint Padi und spricht damit nicht nur die neuen Songs an, welche auf dem Album zu hören sind, sondern auch seine Mitmusiker. Mit ihm an der Front steht neu die Sängerin Sarah Heer, die mit ihrer grossartigen Stimme den brandneuen Songs ihren unverwechselbaren Stempel aufdrückt. Musikalisch getragen wird das Frontduo von fünf Musikern aus diversen Bands wie «Lockstoff» oder «Rocktail», welche den Sound massgeblich mitprägen. 

Die Band hat ihren Erstling unter der musikalischen Leitung von Bassist Al Schmid (Ex-Lockstoff) im kompletten Alleingang aufgenommen und produziert und ihn dann in Nashville (Tennessee) von Billy Decker (Mischer von Chris Young, Sam Hunt, Cassadee Pope uvm.) abmischen lassen. «Wenn wir schon ein ganzes Album veröffentlichen, dann wollen wir zumindest auch anders tönen als die gängigen Schweizer Mundartproduktionen», sagt Al Schmid und meint damit vor allem den neuen und eigenständigen Sound von Trybguet. «Ich bin mir sicher, dass man Padi so bisher noch nicht gehört hat», ergänzt Padis langjähriger Freund und Drummer Sascha Kammermann. Dass sie in Übersee abmischen liessen, war nur die logische Konsequenz, da sie sich bei der Entstehung des Albums musikalisch hauptsächlich von Dallas Smith, Chris Young, Dierks Bentley, The Cadillac Three und vielen anderen amerikanischen Countrystars beeinflussen liessen.

Zehn der elf Songs stammen aus der Feder von Padi Bernhard, in denen er uns mitnimmt auf eine Reise zu persönlichen Momenten und Stationen aus seinem Leben. Er singt aber nicht nur von vergangenen Tagen («Für immer so», «Soundtrack»), sondern weckt neue Sehnsüchte in rockigen Up-Tempo-Nummern («Mit mier mit», «Underwägs») und berührt in wundervollen Balladen («Det woni aneghör»). Mit auf dem Album ist zudem eine äusserst gelungene Coverversion von «Wiene Falter zum Füür» von Polo Hofer und Marianna Polistena aus dem Jahre 1980. Mit dieser fast vergessenen Perle ziehen Trybguet den Hut vor dem musikalischen Vermächtnis des 2017 verstorbenen Polo National. Entstanden ist ein erfrischendes und abwechslungsreiches Debutalbum, an welchem Mundartübervater Polo bestimmt auch seine wahre Freude gehabt hätte. So weit, so gut…

All dies präsentieren Trybguet nun auch live und deshalb gehen sie auf ihre erste grössere Tour durch die Deutschschweiz. Die CD-Taufe findet am 18. September 2020 im Gaswerk Seewen (SZ) statt. Gespielt werden natürlich alle Songs des neuen Albums, aber auch noch bisher unveröffentlichte Songs, welche bereits auf mehr von Trybguet hoffen lassen…